Hot Topics

Eine Nischenseite aufbauen – Mach dich nicht verrückt

Nischenseite aufbauenstevepb / Pixabay
Werbung

Du willst dir endlich eine erfolgreiche Nischenseite aufbauen? Du denkst du investierst zu wenig Zeit in dein Projekt? Mach dich nicht verrückt!

Heute kommt der 2. Teil über meiner Nischenseite edc-test-online.de. Ich zeige dir welchen Webhosting-Anbieter ich für meine Nummer 1 halte und welche Tools ich für meine Keyword-Suche nutze.

Im ersten Teil der Reihe habe ich dir näher beschrieben, worum es auf meiner Nischenseite geht. Outdoor, Bushdraft und Prepping, hier dreht sich alles um mein Hobby 🙂 . Dazu stelle ich dir meine persönliche Ausrüstung vor und habe diese mit dem Partnerprogramm von Amazon verknüpft.

Warum sollte ich mir eine Nischenseite aufbauen? Selbstverständlich möchte ich mit meiner Webseite auch Geld verdienen und das auf lange Sicht. Dafür habe ich mich für Amazon entschieden. Im laufe der Zeit werde ich weitere Affiliate-Netzwerke verwenden.


Eine Nischenseite aufbauen – Warum ist all-inkl.com meine 1. Wahl?

Ganz einfach! Hier stimmt das Preis-Leistungsniveau. Schnelle Ladegeschwindigkeiten und toller Support.

Warum sollte ich einen Webhosting-Anbieter nutzen?

Du kannst die Adresse deiner Webseite selbst bestimmen und auch die Top Level Domain (.de, .com, .net etc).

Bei kostenlosen Anbietern gibt es zu deiner Wunsch-Domain immer noch einen Zusatz vom Anbieter. Zum Beispiel www.edc-test-online.wordpress.de. Das würde mir persönlich überhaupt nicht gefallen, deswegen investiere ich gerne paar Euros im Monat.

Ich habe mich für den Tarif „PRIVAT“ entschieden. Dafür erhalte ich 3 Domains, 50 GB Speicher und bekomme die ersten 3 Monate geschenkt. Monatlich zahle ich für diesen Tarif 4,95 €.

Nischenseite erstellen

Screenshot all-inkl.com

Vorteile auf einen Blick

  • super Preis-Leistungsniveau
  • toller Support
  • verschiedene Tarif, für jeden ist das passende Angebot dabei

Schau dir die Angebote an und besuche die Seite von all-inkl.com. (Hier kommst du auf die Webseite)


Welche Tools nutze ich für meine Keyword-Suche?

Es gibt wirklich sehr viele Tools für die Suche nach dem richtigen Schlüsselwort. Im Moment verwende ich immer noch kostenlose Anwendungen. Ich konnte mich noch nicht persönlich davon überzeugen, Geld für ein Keyword-Tool zu investieren.

Nischenseite aufbauen

Unsplash / Pixabay

In einem älteren Artikel bin ich schon einmal näher auf das Thema Tools eingegangen (hier geht es zum Beitrag). Jetzt möchte ich dir noch einmal meine drei Favoriten vorstellen.

Übersuggest

Durch Übersuggest kannst du richtige Keyword Recherche betreiben.

Du findest auf dieser Seite garantiert Keywords für dein Themengebiet. Erstelle dir direkt eine Liste mit passenden Vorschlägen für deine Artikel.

ranking-check.de

Auf ranking-check.de findest du weitere Webmaster Tools für deinen Internet Auftritt.

Die Keyword-Datenbank zeigt dir, welche Suchbegriffe von Nutzern wirklich eingetragen wurden. Doch die Seite bietet dir noch viel mehr:

  • Suchmaschinen Ranking Check
  • Google Adwords Tutorial
  • Wichtige Webkataloge
  • Tipps und Tools mit Anleitungen

Webmaster Tools – W-Fragen-Tool 

Auf W-Fragen-Tool.com kannst du sehen, nach was Nutzer wirklich suchen.

Einfach den gewünschten Suchbegriff eintragen und das W-Fragen-Tool ermittelt die Fragestellungen der Nutzer. Mit diesen Daten kannst du erfolgreichen Content für deine Webseite erstellen.


Warum ich WordPress nutze?

Ich bin kein Freund vom Baukasten-Modell. Wenn mir etwas nicht gefällt, möchte ich es auch ändern können.

WordPress ist das bekannteste CMS (Content-Management-System). Es ist kostenlos und man kann es nach seinen Vorstellungen bearbeiten. Innerhalb von wenigen Minuten kann man es installieren. Bei all-inkl.com kann man WordPress direkt als CMS auswählen und installieren lassen.

Vorteile auf einen Blick

  • Tags (Schlagwörter) können eingesetzt werden
  • statische Seiten
  • über 30.000 Plugins (Hilfsprogramme) warten auf dich
  • jede Menge Themes (Designs) für optische Gestaltung deiner Webseite
  • mehrsprachig
  • optimiert für Mobile Geräte

Du bist immer noch nicht überzeugt? Lese in meinen Beiträgen über meine Lieblings-Plugins, welche Möglichkeiten du mit WordPress hättest.


Fazit Nischenseite aufbauen

Ich hoffe ich konnte dir in punkto Webhosting etwas weiterhelfen. Ich bin auch ein Freund von kostenlosen Programmen, jedoch sollte man ab und zu Geld investieren.

vermögensaufbau-online.de

Melde dich für meinen Newsletter an

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Eine Nischenseite aufbauen – Mach dich nicht verrückt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*