Hot Topics

Münzen sammeln für Anfänger – Ratgeber und Tipps

Münzen sammeln für Anfänger
Werbung

Für mehr als 90 Millionen Euro wurde Edvard Munchs „Der Schrei“, eines der bekanntesten Bilder der Welt, ersteigert. Wenn für ein Bild ein derart hoher Preis geboten wird, warum dann nicht auch für eine Münze?

Der Traum eines jeden Sammlers? Die wertvollste Münze der Welt zu besitzen. Da das sehr schwer (oder fast unmöglich) ist, sollte zumindest darauf geachtet werden, dass die Sammlung einen ordentlichen Wert hat.

Münzen sammeln für Anfänger – Neulinge müssen im Vorfeld Informationen einholen

Der Wert einer Münze richtet sich verschiedenen Kriterien:

  • Wie hoch ist der sogenannte „Katalogpreis“?
  • Wie hoch ist der aktuelle Preis für das verwendete Edelmetall?
  • Welcher Wert steht auf der Münze?
  • Wie viel würde ein Sammler für die Münze bezahlen?

Münzen sammeln für Anfänger

Vor allem geht es (fast) immer um den letzten Faktor: Eine Münze, die einen Wert von 100.000 Euro hat, muss nicht automatisch um diesen Preis verkauft werden – entweder wird die Münze für mehr oder für weniger Geld an den neuen Besitzer übergeben.

Doch bevor man sich Gedanken macht, ob man seine 100.000 Euro-Münze für 80.000 Euro verkaufen soll oder nicht, muss man sich erst einmal ein Wissen aneignen.

Ist Münzen sammeln für Anfänger geeignet oder sollten sich vorwiegend Profis damit befassen? Wer im Vorfeld Informationen einholt und eine bestimmte Strategie verfolgt, der kann auch ein erfolgreicher Anfänger werden!

Eine Möglichkeit sind Fachzeitschriften; selbstverständlich helfen auch Preiskataloge oder Internetberichte weiter, wenn man sich eine Münzsammlung aufbauen möchte.

Will man ernsthaft Münzen sammeln, so ist es wichtig, dass man mit den Münzen aus der sogenannten „Jetzt-Zeit“ beginnt und sich erst dann mit den „historischen Münzen“ befasst, wenn man schon eine kleine Sammlung aufgebaut hat.

Teures Hobby oder interessante Geldanlage?

Münzen sammeln für Anfänger muss kein teures Hobby sein – Münzen können auch eine interessante Geldanlage werden! Fakt ist, dass es sich um kleinvolumige Sachwerte handelt, wobei vor allem der gut funktionierende Markt von Vorteil ist, da Münzen problemlos wieder zu Geld werden können.

Doch warum interessieren sich plötzlich so viele Menschen für Münzen? Schuld ist die Niedrigzinspolitik.

Für klassische Sparanlagen (Sparbuch, Tages- oder Festgeldkonten, Rentenvorsorgeversicherungen und dergleichen) bekommt man kaum noch attraktive Zinsen; die Sparer suchen also nach Alternativen, die dafür sorgen, dass es zu einem Wertzuwachs kommt.

Natürlich sollte man nicht überstürzt irgendwelche Münzen kaufen und hoffen, dass diese an Wert gewinnen. Bevor Münzen erworben werden, muss einmal eine Beobachtung des aktuellen Markts stattfinden.

Zudem ist es wichtig, dass der Sammler in Münzen investiert, die eine positive Wertentwicklung erfahren können. Natürlich kann im Vorfeld nicht gesagt werden, dass die eine Münze „mit Sicherheit“ an Wert gewinnen und die andere Münze „ganz bestimmt“ an Wert verlieren wird.

Doch es gibt durchaus Prognosen und Hinweise, die am Ende zumindest eine interessante Übersicht geben, welche Münzen empfehlenswert sind und welche nicht.

Ein gewisses Risiko bleibt immer, wobei Totalverluste – wie etwa im Zuge von Aktieninvestments – fast zur Gänze ausgeschlossen werden können.

Münzen sammeln für Anfänger

Die Münzsammlung sollte unbedingt versichert sein

Wer Münzen sammelt, der will sich natürlich über seltene Stücke unterhalten, seine Schätze herzeigen oder auch seinen Bekannten und Freunden beweisen, dass er sehr wohl eine Ahnung von der Materie hat.

Ratsam ist es hingegen, wenn sich die Sammler nicht in die Karte schauen lassen – Neid kann dazu führen, dass die besten Freunde zu Feinden werden oder mitunter sogar an kriminelle Handlungen denken.

Genau deshalb ist es auch wichtig, dass die Münzen sicher aufbewahrt werden. Eine Möglichkeit stellt das Bankschließfach dar, wobei hier natürlich auch die jährlichen Verwahrungsgebühren berücksichtigt werden müssen.

Eine andere Möglichkeit? Der hauseigene Safe*. Wer sich eine wertvolle Sammlung aufbaut, der sollte diese auch ganz besonders schützen. Schlussendlich sind die Münzen auch gleichzeitig die Altersvorsorge, die keinesfalls auf Spiel gesetzt werden darf!

Genau deshalb ist es auch ratsam, wenn der Sammler im Vorfeld mit der Versicherungsgesellschaft Rücksprache hält. Selbstverständlich können Münzsammlungen auch gegen Diebstahl oder sonstige Ereignisse versichert werden!

( *=Affiliate Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Münzen sammeln für Anfänger – Ratgeber und Tipps"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*