Hot Topics

Meine eigene Webseite erstellen – starte durch

Meine eigene Webseite
Werbung
Angebote bei Webshops

Werbung

In der heutigen Zeit ist es sehr einfach seine eigenen Ideen, Nachrichten, Interessen oder Hobbys mit der Welt da draußen zu teilen. Doch das war vor ein paar Jahren noch anders.

Informationen erreichten die Menschen nur über einzelne Medien, wie zum Beispiel das Radio und das Fernsehen.

Alles weitere wurde über Freunde, Kameraden, Vereine und Zeitungen verbreitet.

Zum Glück ist das heute einfacher, fasst die gesamte Welt ist mit dem Internet vernetzt. Informationen verbreiten sich in wenigen Minuten und man erreicht hunderte bis tausende von Menschen.

Warum also keine eigene Webseite erstellen?

Hierzu möchte ich euch persönlich ein paar Tipps und Erfahrungen mit auf den Weg geben, wie du eine eigene Webseite erstellen kannst:

Start/Thema:

Über was wollt ihr schreiben? Hobbys, Interessen, Vereine oder Urlaubserfahrungen? Warum will ich überhaupt Blogger werden? Was will ich damit erreichen oder möchte ich sogar damit Geld verdienen?

Man muss sich am Anfang genau überlegen, über was ich eigentlich schreiben möchte und natürlich benötigt man das Grundwissen. Aber keine Sorge, es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen.

Meine eigene Webseite erstellen – Konkurrenz: 

Wie gesagt, in der heutigen Zeit gibt es so viele Webseiten über das selbe Thema! Konkurrenz belebt ja umgangssprachlich das Geschäft, also behalte Sie genau im Auge. Lerne aus ihren Fehlern oder setze vorgestellte Ideen besser um.

Arbeite mit Bloggern in deiner Nische zusammen. Tausche Erfahrungen aus und schreibe Gastartikel auf deren Seite.

Der Name/Domain der eigenen Webseite:

Du solltest dir im Vorfeld schon ein paar Namen zurecht legen, die Bezeichnung muss natürlich zum Inhalt passen. Auf meiner Webseite geht es um das Thema Geld im Internet verdienen, meine Domain vermögensaufbau-online.de passt also zum Inhalt. Zauberland-online.de wäre nicht so passend gewesen 🙂 . 

Wähle die für dich passende Top Level Domain (kurz: TLD). Dabei handelt es sich um die Endungen einer Domain bzw. des Domainnamens, wie zum Beispiel .com oder .de. Domain und Blog-/Webseitenname sollten die gleiche Bezeichnung haben, damit keine Verwirrung bei deinen Besuchern ensteht.

Eigene Webseite erstellen – Hosting-Anbieter:

Damit Ihr einen Blog ins Leben rufen könnt, benötigt Ihr erstmal einen Hosting-Anbieter*. Das ist ein Anbieter der alle deine Daten auf einen Server (Webhost) verwalten und online, für deine Besucher, zur Verfügung stellt.

Es gibt sehr viele Anbieter, die diesen Service zur Verfügung stellen. Kostenlose Anbieter sind nicht schlecht aber wer richtig durchstarten möchte, sollte dafür auch etwas investieren. Man hat einfach mehr Möglichkeiten, Werbung schalten, Gestaltung, Design und vieles mehr.

Ich persönlich nutze und empfehle dir ALL-INKL.COM* und WordPress. Ich zahle im Monat ca. 5 € für mein Paket bei ALL-INKL.COM und WordPress kann man kostenlos runterladen. Die Installation kann man bequem über ALL-INKL.COM abschließen, in wenigen Minuten.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Werbung

Voraussetzungen für WordPress im Webhost:

  • PHP-Version 5.2.4 oder höher
  • MySQL-Version 5.0 oder höher
  • mindestens 32 MB (besser mehr)

Das Theme / WordPress-Theme:

Bei dem Theme handelt es sich um fertige Designs oder auch Layouts, die direkt kostenlos, von WordPress zur Verfügung gestellt werden. Hierzu kannst du per Live-Vorschau zwischen hunderten Themen wählen.

eigene Webseite erstellen

Screenshot wordpress.org

Jedes Theme bieten verschiedene Möglichkeiten, um deinen Blog oder deine Webseite zu gestallten. Als Programmierer ist das Umschreiben/Programmieren von Themen ein Kinderspiel, allerdings kannst du nicht alles bei einem kostenlosen Theme nutzen.

Kostenpflichtige Themes (Premium) bieten einfache mehr Funktionen und haben eine einfache Bedieneroberfläche, perfekt für Anfänger. Desweiteren beinhalten sie eine SEO-Optimierung und werden in der Regel nicht so oft benutzt.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass ein Blog mit dem gleichen kostenpflichtigen Theme im Netz gelistet ist.

Für meine eigene Webseite nutze ich MH Themes und ich bin davon begeistert. Der Support ist sehr schnell und auf deutsch. Ich habe eine große Auswahl an Widgets und die Bedienungsoberfläche ist sehr einfach.

Durch die tolle SEO-Optimierung werden MH Themes für Smartphones und Tablets optimiert.




WordPress Plugins – zahlreiche Helfer warten auf dich

Die WordPress Plugins sind kleine Helfer/Hilfsprogramme und Erweiterungen für deine Webseite. Es gibt über 40.000 verschiedene Plugins.

Wer kein Geld für ein kostenpflichtiges Theme ausgeben möchte, findet mit Sicherheit ein Plugin mit der gewünschten Aufgabe. Was für Möglichkeiten du hast, kannst du in meinen Beiträgen lesen.

Ein kleine Auswahl findest du hier:

Partnerprogramme – Geld verdienen mit einer Webseite

Vielleicht hast du auch schon eine eigene Webseite und suchst noch Möglichkeiten, um im Internet Geld zu verdienen. Passende Programme gibt es wie Sand am Meer. Neben den vielen schwarzen Schafen, gibt es auch seriöse Partnerprogramme.

Bekannte Partnerprogramme, wie Check24 und Tarifcheck24, kennst du bestimmt aus der Werbung. Doch es gibt noch weitere auf dem Markt und Affiliate Netzwerke werden immer beliebter.

In meiner Artikelserie erfährst du alles über meine Lieblings-Anbieter, um durch Werbung und Empfehlungen Geld zu verdienen.

Affiliate Marketing

Seriöse Partnerprogramme (hier geht es zu den Beiträgen)

Meine eigene Webseite erstellen – Fazit

Jeder kann in der heutigen Zeit eine eigene Webseite erstellen und die Öffentlichkeit informieren. Welchen Inhalt und wie du das machen möchtest, kannst nur du selbst entscheiden.

Ich habe dir ein paar persönliche Tipps mit auf deinen Weg gegeben, was du daraus machst ist nun dir überlassen :).


 

Du willst keinen Beitrag verpassen? Melde dich für meinen Newsletter an*

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Meine eigene Webseite erstellen – starte durch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*