Hot Topics

Prioritäten setzen – 3 einfache Wege für deine Ausgaben

Prioritäten setzenstevepb / Pixabay
Werbung

Prioritäten setzen – 3 einfache Wege für deine Ausgaben. Hallo mein Name ist Christian und ich blogge auf der Finanzspritze.net. Mein Ziel ist es mehr finanzielle Intelligenz zu verbreiten. Durch meine Inhalte sollen meine Leser in der Lage sein mehr aus Ihrem Geld zu machen.

Auch du bist bei der Finanzspritze richtig, wenn du:

  • selbst Vermögen aufbauen möchtest.
  • du deine finanzielle Intelligenz steigern möchtest.
  • nicht mehr dein Schicksal, den „Beratern“ überlassen möchtest.
  • finanziell unabhängig sein möchtest.
  • mehr von deinem Geld haben und behalten möchtest.

Prioritäten setzen ist bei der Einteilung seiner Zeit bekannter, als sich Prioritäten zu setzen mit seinem Geld. Das ist zwar nicht ganz so wichtig, wie die richtigen Prioritäten für Familie und Freizeit, sollte aber auch direkt an zweiter Stelle kommen

Da wir in der Regel Zeit gegen Geld tauschen und ergo korrelieren diese beiden Werte auch irgendwie miteinander.

Wir alle sollten uns Prioritäten setzen

Wie du jetzt genau deine Prioritäten setzen solltest, hängt immer von deiner eigenen Situation ab. Diese ist nicht nur vom Mensch abhängig, sondern auch von den Zielen dieser Person.

Wichtig ist aber die Grundlage, dass wir alle Prioritäten setzen müssen, sonst ertrinken wir in einem Meer von Möglichkeiten. Es gibt unzählige Arten auf denen wir ohne Mühen unser gesamtes Geld loswerden können. Mit Hilfe von Kreditkarten, Dispokrediten oder Ratenkrediten.

Da unser Geld ein endliches Gut ist, müssen wir beim Ausgeben besonders auf die Opportunitätskosten achten. Wenn wir unser gesamtes Geld für den Urlaub oder das eigene Auto ausgeben, bleiben uns wahrscheinlich nicht mehr genügend Möglichkeiten für Rücklagen aber auch für Lebensmittel könnte es knapp werden.

Um hier sinnvoll zu agieren müssen wir gewisse Möglichkeiten ausschließen bzw. reduzieren.

Prioritäten setzen

Pexels / Pixabay

Welchem Bedürfnis oder welcher Möglichkeit, gehe ich als erstes nach und welcher als zweites?

Um die richtige Reihenfolge zu klären, sollten wir uns Zeit nehmen. Dies erfordert mit hoher Wahrscheinlichkeit ein wenig Arbeit. Aber hinterher ist es umso bequemer, einen vorher fest definiteren Weg zu folgen.

Das spart jede Menge Arbeit und wir können, im hektischen Geschehen des Alltags, unseren gewohnten Prozedere nachgehen.

Hierfür habe ich dir 3 einfache Wege zusammengetragen, wie du deine Ausgaben richtig priorisieren kannst.

Welcher Verlust schmerzt am Meisten?

Bei dem festlegen unserer Prioritäten merken wir schnell, dass wir auf gewisse Dinge verzichten müssen. Wieso verzichten nicht immer schlecht ist erfährst du in diesem Beitrag HIER.

Nun stellt sich gleich die Frage: Auf was können wir verzichten? Wir Menschen neigen dazu Schmerzen zu vermeiden. Dabei ist es egal ob es zu mentalen oder zu wirklich physischen Schmerzen kommt.

Beim Aussortieren der Möglichkeiten solltest du dir also die Frage stellen.

„Welcher Verzicht schmerzt am Meisten?“

Angenommen du merkst, dass am Ende des Monats kein Geld mehr übrig bleibt. Nun stellst du fest das dich deine SKY-Mitgliedschaft schlappe 40€ im Monat kostet aber du mittlerweile sowieso kaum TV siehst.

Dann wirst du schnell zu der Erkenntnis gelangen, dass der Verzicht auf diese Mitgliedschaft nicht so schmerzhaft sein wird, wie der Verzicht auf Lebensmittel.
Mit diesem Gedankenschritt gehst du Punkt für Punkt durch dein Haushaltsbuch und kannst dir eigene Prioritäten setzen.

Pay yourself first

Du bezahlst wahrscheinlich die folgenden drei Personen bzw. Gesellschaften direkt am Anfang des Monats.

Die Bank
Deinen Vermieter
Die Versicherungsgesellschaft

Wann bezahlst du dich?

Die Person, die das ganze Geld verdient! Der Mensch, der für die ganze Bewegung im deinem Leben zuständig ist! Wann bekommst du deinen Anteil? Wann bezahlst du deine monatliche Sparrate?

Die meisten Menschen gönnen sich erst am Ende des Monats etwas, von dem Geld was übrig geblieben ist. Das ist der völlig falsche Ansatz. So überlässt du die Höhe deiner Sparrate dem Zufall. Hast du einen guten Monat wandert mehr auf dein Sparkonto. Ist der Monat schlecht gelaufen, wandert eben weniger für deine Zukunft auf die hohe Kante.

Prioritäten setzen

Alexas_Fotos / Pixabay


Was wird daraus in 10 Jahren – Prioritäten setzen 

Solltest du vor der Entscheidung stehen etwas zu konsumieren (ein neuer Laptop), wende das Gesetz der großen Zahlen an. Rechne mit deinen Ausgaben im großen Stil.

Errechne jetzt wie viel aus diesem Geld (500 € in meinem Beispiel) in 10 Jahren werden könnte.

Guthabenentwicklung

Guthabenentwicklung

Nun siehst du wie viel Geld dich diese Entscheidung wirklich kostet. Sehe nicht die 500€ für deinen neuen Laptop, sondern versuche dir den entgangen Betrag vor Augen zu führen.

Ist es dir wirklich Wert auf 814€ € zu verzichten nur für einen neuen Laptop?

Du solltest es in einen ETF Investieren, der dir nach Abzug aller Kosten eine Rendite von 5% pro Jahr erwirtschaftet. Diese Rechnung kannst du ganz einfach nachvollziehen auf zinsen-berechnen.de.

Natürlich ist es in Ordnung, auch an sich zu denken. Aber muss man denn unbedingt, wie in meinem Beipiel, den neuesten Laptop besitzen? Ich wette dein aktuelles Modell würde noch 1-2 Jahre seine Dienste erfüllen.

30 Minuten Zeitmanagement
13 Bewertungen
30 Minuten Zeitmanagement*
  • Lothar Seiwert
  • Herausgeber: GABAL
  • Auflage Nr. 19 (01.05.2012)
  • Taschenbuch: 96 Seiten

Prioritäten setzen – Fazit:

Setze Prioritäten, denn Sie schützen dein Kapital! Sei dir immer bewusst, dein Kapital/Vermögen ist wertvoll. Schau genauer hin für was du dein Geld ausgibst und vor allem, wer es am Monatsende bekommt.

An dieser Stelle vielen Dank fürs Lesen. Ich würde mich freuen dich auf der Finanzspritze zu sehen.

Nur das Beste für dich

Dein Christian

( *=Affiliate Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Prioritäten setzen – 3 einfache Wege für deine Ausgaben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*