Hot Topics

Blogparade 2016 – Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Blogparade 2016
Werbung

Es wird mal wieder Zeit für eine Blogparade. In meiner zweiten Blogparade 2016 möchte ich von dir wissen, warum du dich für einen eigenen Blog bzw. für eine eigene Webseite entschieden hast.

Meine erste Blogparade war eine tolle Erfahrung und ich durfte sehr viele neue Leute der Community kennenlernen. Ich bin gespannt wie die aktuelle Blogparade 2016 auf vermögensaufbau-online ankommen wird.

Blogparade 2016

geralt / Pixabay

Was ist eine Blogparade?

Mit einer Blogparade verbindet man sich erfolgreich mit Gleichgesinnten und kann seine Besucherzahlen erfolgreich steigern. Oder durchsuche deine Social Media Kanäle, wie Facebook, Twitter oder google+, mit dem Hashtag „Blogparade“. Auch hier wirst du die richtige Blogparade finden.


Blogparade 2016 – Über was soll ich schreiben? Ein paar Gedanken zur Themenfindung

  • Ich habe mich selbständig gemacht und einfach angefangen.
  • Es war eher spontan und lässt mich nicht mehr los.
  • Warum habe ich mit einem Blog angefangen?
  • Über was schreibst du auf deinem Blog? Themen, Nische? Stell dich doch kurz vor.
  • Wurde aus dem Hobby eine Nebentätigkeit oder sogar eine Selbständigkeit?

Zeig uns wie du zum Bloggen gekommen bist. Verlinke meine Seite oder diesen Aufruf in deinem Artikel und schreibe mir einen Kommentar. Ich werde alle Teilnehmer nach und nach unter diesen Beitrag verlinken.

Diese Blogparade geht bis zum 31.10.2016

Viel Spaß 🙂


Teilnehmer:

Alexander – Wie ich zum Bloggen gekommen bin

Heike – Bringt Bloggen überhaupt noch was?

Conny – Bin ich jetzt Blogger?

Klaus – Wie bin ich eigentlich zum Bloggen gekommen?

Marcel – Blogparade oder wie ich zum Bloggen gekommen bin!

Andreas – Bloggen? – Wie und warum ich zum Blogger wurde?

Katja – Berufliche Selbstbestimmung: Das Leben kann so Hobby sein

Sven – Wie ich zum Bloggen gekommen bin

Daniel – Wie bin ich zum Bloggen gekommen?

Freya – Wie bist Du zum bloggen gekommen?

Babsi – WIE ICH ZUM BLOGGEN GEKOMMEN BIN

Goeki – Wie wurde ich Blogger?


Werbung

25 Kommentare zu "Blogparade 2016 – Wie bist du zum Bloggen gekommen?"

  1. Ich habe zu diesem Thema auch ganz am Anfang meines Blogs kurz etwas geschrieben:

    http://fernwehkinder.de/?p=38

    Über die Stichworte „Schüchternheit überwinden & Selbstvertrauen entwickeln“ habe ich mir vorher noch gar keine Gedanken gemacht, aber es trifft durchaus zu!

  2. Auch ich habe es getan! Warum ich blogge und wie ich dazu gekommen bin kann man hier nachlesen:

    http://www.simplifyblog.de/wie-wurde-ich-blogger/

  3. Hallo hallo! Soeben hab ich meinen Beitrag zur Blogparade veröffentlicht! War mir eine Freunde daran teilzunehmen 🙂

    https://babsijerabek.wordpress.com/2016/10/26/wie-ich-zum-bloggen-gekommen-bin-blogparade/

    lg Babsi

  4. Hallo Christoph,
    bei der Blogparade bin ich doch gerne dabei. Hier mein Post
    Wie bist Du zum bloggen gekommen?
    Diese Frage ist das Thema bei der Blogparade von vermögensaufbau-online. Da ich das Thema interessant finde, bin ich gerne dabei.
    http://dieplaudertasche.com/2016/10/24/wie-bist-du-zum-bloggen-gekommen/

    Liebe Grüße
    Freya

  5. Hi Christoph,
    ich wollte gerade meinen Beitrag hier rein stellen und siehe da, du hast ihn bereits oben verlinkt. 😉
    Danke dir und sehr interessant was andere so schreiben.
    LG
    Daniel

  6. Hi Christoph,

    auch ich nehme gerne an deiner Blogparade teil. Hier mein Artikel:

    http://www.bloggiraffe.de/2016/10/17/wie-ich-zum-bloggen-gekommen-bin-blogparade/

    Viele Grüße
    Sven

  7. 1998 bin ich mit meiner Familie, d.h. mit Mann und drei noch recht kleinen Kindern für ein Jahr nach Rom gezogen. Von dort habe ich dann jeden Tag (na gut, fast jeden Tag) in meine selbst gefriemelte Website einen Bericht über den Tag getippt. Eigentlich habe ich das gemacht, damit meine Mutter und die daheimgebliebenen Freunde auf dem Laufenden blieben und ich nicht immer an alle E-Mails schreiben musste. (Ich glaube, Mailverteiler kannte ich da noch nicht.) Irgendwann habe ich gemerkt, dass da auch fremde Leute mitlesen. Huch, wie war das denn möglich? Google gab’s ja noch gar nicht.
    Ich bekam dann regelmäßig Post aus aller Welt. Das war wohl sowas wie ein Ur-Blog. Jedenfalls habe ich nach dem Jahr diese „Notizen aus Italien“ bei Book on Demand drucken lassen. Es wird immer noch verkauft.

  8. Hallo Christoph,
    Ein schönes Thema für eine Blogparade. Das hat mich inspiriert mich mit meinen Anfängen als Blogger zu beschäftigen und meinerseits einen Artikel zum Thema zu schreiben: Berufliche Selbstbestimmung: Das Leben kann so Hobby sein – Oder: Warum es diesen Blog gibt.

    Zu lesen hier:
    http://kadofaible.com/berufliche-selbstbestimmung-das-leben-kann-so-hobby-sein/

    Viele Grüße
    Katja

  9. Hallo Christoph,

    eine spannende und interessante Blogparade. Ich selber habe mir erst vor ein paar Tagen darüber Gedanken gemacht, wie ich zum Bloggen gekommen bin! Hier mein Beitrag,
    http://www.wunschschmiede.com/2016/10/03/bloggen-wie-und-warum-ich-zum-blogger-wurde/
    Viel Spaß beim Lesen! Beste Grüße aus München!

    Andreas

  10. Hallo Christoph,
    erstmal danke für die Mühe so eine Blogparade auf die Beine zu stellen. Dies ist mein erster Beitrag bei einer Blogparade und falls ich irgendwas übersehen habe, wäre ein Hinweis super :). So, der Beitrag ist hier zu finden http://www.modular-leben.de/blogparade-oder-wie-ich-zum-bloggen-gekommen-bin/. Ansonsten eine tolle Seite die du hier hast.

  11. Hallo Christoph,
    über Alex bin ich auf deinen Beitrag aufmerksam geworden und habe doch auch gleich mal einen Artikel in meinem Blog veröffentlicht: https://technik.me/blogparade-wie-bin-ich-eigentlich-zum-bloggen-gekommen/

    Viele Grüße,
    Klaus

  12. Hi noch einmal! Ich habe richtig mitgemacht und es war unter http://you-big-blog.net/blog/blogparaden-teilnahme-wie-ich-zum-bloggen-gekommen-bin/ Viel Spass beim Lesen und Stöbern. Diese Blogparade machte mir Spass und dadurch konnte ich alles noch einmal Revue passieren lassen. Es ist in den letzten 10 Jahren meines Bloggertums viel Holz gefallen. Nicht alles war perfekt, was es auch nicht sein kann oder gar darf.

    Im Grossen und Ganzen bin ich mit der Zeit als Blogger bis heute zufrieden und würde gerne daran anknüpfen und weiterhin mein Ding durchziehen. Alles andere wie der Austausch und die Kommunikation mit anderen Bloggern verstehen sich von selbst 😉

  13. Hi Christoph,
    wie lustig – darüber habe ich vor einiger Zeit mal etwas geschrieben:
    http://das-unternehmerhandbuch.de/2013/03/30/bringt-bloggen-ueberhaupt-noch-was/

    Ich finde, das passt gut zu deiner Blogparade 🙂

    Sonnige Grüße
    Heike

  14. Hi Christoph,
    herzlichen Dank für deine Mail neulich und diese Blogparade habe ich schon unter http://www.blogparade.guru/2016/09/08/blogparade-wie-bist-du-zum-bloggen-gekommen/ publiziert. Da rühre ich noch etwas die Werbetrommel in meinen SocialMedia Kreisen, damit du erste Teilnehmer bekommen kannst. Promote deine Aktion noch unter http://blogparaden.de und auf Blogspot kannst du es ebenso einreichen. Auch gibt es eine G+ Gruppe für Blogparaden. Suche danach und du wirst es finden.

    In dem Sinne wünsche ich dir zahlreiche Teilnahmen und ich schaue einmal wie ich dir noch mit der Promotion helfen kann.

  15. Hallo Christoph,
    das ist ja witzig. Ich habe erst vor ein paar Tagen einen Beitrag über meinen Weg zum Bloggen veröffentlicht. Ich finde es unheimlich interessant, wie jeder so zu seinem Blog gekommen ist. Wer mal lesen möchte: http://connycol.de/bin-ich-jetzt-blogger/

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*