Hot Topics

SEO für Anfänger – jeder Blogger fängt mal klein an

SEO für Anfänger
Werbung

SEO für Anfänger – jeder Blogger fängt mal klein an. Mit der steigenden Bedeutung von Computern und der damit steigenden Verwendung von Suchmaschinen gewinnt das Thema SEO immer mehr an Bedeutung.

Wer mehr Traffic auf seiner Seite möchte und damit seinem Geschäft neuen Schwung verleihen will, sollte sich unbedingt mit dem Thema beschäftigen. Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig und es gibt einige Tricks, die gerade Anfänger beachten sollten und den Start leichter gestalten.

SEO für Anfänger – Was ist SEO?

SEO ist eine englische Abkürzung und steht für „search engine optimization“. Auf Deutsch bedeutet dies so viel wie „Suchmaschinenoptimierung“. Dabei kann ein Ergebnis einer Suchmaschine auf zwei Arten generiert werden.

Zum einen kann direkt Geld bezahlt werden, um über die Suchmaschinen eine Art Werbung zu schalten. Dabei wird jedoch der Suchmaschinenalgorithmus, nach dem die Ergebnisse bei einer bestimmten Eingabe angezeigt werden, umgangen und die bezahlte Anzeige nach oben geschoben.

Für SEO relevant sind jedoch die unbezahlten Ergebnisse, die über den Algorithmus erzeugt werden. Hier gilt es sich durch eine gezielte Suchmaschinenoptimierung geschickt zu platzieren und so weit vorne auf Google & Co. Zu landen.

SEO für Anfänger

Onpage-Optimierung

Dies ist in der Regel die einfachste Art um für Anfänger die eigene Website zu optimieren und geht der Offpage-Optimierung voraus. Dabei rücken zunächst einmal der Inhalt, sowie die Struktur selbst in den Vordergrund.

Einige Suchmaschinen arbeiten mit sogenannten Keywords. Diese Keywords können Themen oder Begriffe sein, die auf Websites vorkommen. Ein echter SEO für Anfänger Trick wäre also, einzelne Seiten auf der Website nach solchen Begriffen zu optimieren.

Suchmaschinen-Optimierung: Mit Suchmaschinenoptimierung zum Top Ranking. Ein Anfängerguide mit allem was Sie über SEO wissen müssen.
16 Bewertungen

Oftmals werden solche Seiten nach einigen, wenigen thematisch zusammenhängenden Begriffen optimiert. Ein Beispiel wäre dafür die mehrmalige Nennung der Begriffe „Mallorca“ und „Balearen“ in einem Text über einen dortigen Urlaub.

Werbung

Werbung

Wichtig ist zudem die Erstellung von sogenanntem Unique-Content. Wenn beispielsweise Texte veröffentlicht werden, dann sollten diese nicht komplett, oder stellenweise von anderen Texten kopiert sein um nicht mit anderen Websites um den gleichen Inhalt zu konkurrieren.

Weitere Methoden sind eher für fortgeschrittener User und beschäftigen sich mit der Quellcodeoptimierung. Dabei geht es darum den Suchmaschinencrawler ein gutes Bild zu hinterlassen, damit Websites als fehlerfrei und möglichst optimiert wahrgenommen werden.

SEO für Anfänger

Offpage-Optimierung

Eine der wichtigsten Säulen für die Suchmaschinenoptimierung sind dabei die sogenannten Backlinks. Jedoch muss beachtet werden, dass der Webseitenbetreiber hierauf nur bedingt Einfluss nehmen kann.

Die Verlinkung anderer Betreiber bleibt schließlich immer noch diesen selbst überlassen. Das verlockende ist, dass die Suchmaschinen Backlinks als eine Art „Empfehlung“ wahrnehmen. Also lassen qualitativ hochwertige Verlinkungen die eigene Website im Ranking weiter nach oben rücken.

Die einfachste Möglichkeit dies zu nutzen ist persönliche Webseiten-Partnerschaften zu gründen und gegenseitiges Backlinking anzubieten.

Merke: Knüpfe aktiv Kontakte mit anderen Bloggern 🙂 .

vermögensaufbau-online.de

Newsletter

( *=Affiliate Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "SEO für Anfänger – jeder Blogger fängt mal klein an"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*