Hot Topics

Die Spartipps 2016 – vom Anfänger zum Sparfuchs

Geld sparenLoSchmi / Pixabay
Werbung

Im Januar wird es Zeit für eine Übersicht deiner Ausgaben. Das lohnt sich am Jahresanfang immer! Leider kannst du erst ab dem Frühjahr mit deinen Mehreinnahmen planen, auf Grund einiger Kündigungsfristen.

Im folgendem zeige ich dir meine Spartipps 2016 und ich hoffe du kannst etwas davon umsetzen.

Vermögen sicher aufbauen, kenne deine Ausgaben!

Wie sparen mit wenig Geld? Die Abo-Falle

Ein Abo ist in wenigen Schritte abgeschlossen und gerät ganz schnell in Vergessenheit. Doch brauchst du genau dieses Abo? Bei der Vielzahl an Angeboten verliert man schnell den Überblick. Gerade im Bereich Smartphone verstecken sich kleine Ausgaben, die gar nicht nötig sind.

Nimm dir Zeit, am besten mit einer Tasse Kaffee, erstelle dir eine Liste mit deinen laufenden Abo’s. Schritt für Schritt gehst du jeden Punkt einzeln durch und triffst deine Entscheidung.

Folgende Abo’s sind eigentlich gar nicht notwendig:

  • Kostenpflichtige Apps im Bereich Nachrichten, Wetter, Verkehr, Navigation usw. – Sinnlose Ausgaben! Du bekommst aktuelle Nachrichten im Internet. Goolge bietet dir einen kostenlosen Routenplaner.
  • nicht genutzte Flats für deinen Mobilfunkvertrag – Man mag es nicht glauben aber es gibt immer noch Menschen, die für eine SMS-Flat Geld bezahlen.
  • Zeitungen über Sport, Kochen, Hobby – Es gibt jede Information im Netz.
  • Paket für extra Fernsehsender – Viele Sender schaut man doch gar nicht.
  • Buchversandhaus – Es gibt Anbieter (Namen nenne ich nicht), die zwingen Ihre Kunden zum Kauf eines Buches, in einem bestimmt Zeitraum. So etwas würde ich niemals abschließen!
Spartipps 2016

geralt / Pixabay

Kfz-Versicherung wechseln

Alexas_Fotos / Pixabay

Autofahrer die sparen wollen, sollten Kfz-Versicherungen vergleichen.

Welche Versicherung brauche ich? Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben. Bei einer Teilkaskoversicherung übernimmt der Versicherungsnehmer (du), beim Schadensfall, eine Selbstbeteiligung in bestimmter Höhe.

Beim Komplettservice, der Vollkaskoversicherung, übernimmt die Versicherung alle Kosten, auch die Schäden am eigenem Auto. Achtung: Bei einer Vollkaskoversicherung ist die Teilkaskoversicherung enthalten.

Vergleiche die Preise der Versicherungen. Mit einem Klick den richtigen Anbieter finden (hier*).

Welche Versicherungen sind notwendig? – Doppelte und überflüssige Versicherungen kündigen

Berufsunfähigkeit* und eine Hausratversicherung* sind nur einige Beispiele für wichtige Versicherungen, die jeder benötigt. Leider beschäftigen sich immer noch zu wenig Verbraucher mit Ihren Versicherungen. Dabei lohnt sich der Vergleich und schont gleichzeitig den Geldbeutel.

Verschaff dir eine Übersicht über deine Ausgaben. Bist du vor kurzem mit deinem Partner zusammengezogen? Vergiss nicht doppelte Versicherungen zu kündigen, wie zum Beispiel Tierhalterversicherung* oder Wohngebäudeversicherungen*.

Ich empfehle dir das Portal von Tarifcheck 24, hier findest du für jede deiner Versicherungen den besten Anbieter.

Hier klicken und sparen!
Kostenloser und unverbindlicher Vergleich von: Krankenversicherungen, Rentenversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen, Zusatzversicherungen, KFZ Versicherungen, Lebensversicherungen etc. Gratis Vergleiche, Angebote, Infos oder Beratung
www.Tarifcheck24.de

Werbung

Spartipps 2016

777546 / Pixabay

Umschuldung – Kredite vergleichen oder nicht?

Zahlst du zur Zeit einen Kredit ab? Bist du mit den Konditionen zufrieden oder fressen dich die Zinsen auf? In der Zeit der Niedrigzinsen kann man sich durchaus für eine Umschuldung entscheiden.

Ich empfehle dir die Angebote der Anbieter im Netz. Deine Hausbank kann in der Regel mit der Konkurrenz nicht mithalten. Hier Angebote vergleichen*

Frage in der Familie

Ok, bei Geld hört die Freundschaft auf und so manche Familie ist im Streit auseinander gegangen. Ich würde nur bei kleinen privaten Krediten auf diese Möglichkeit zurückgreifen. Zum Beispiel beim Kauf eines neuen Laptops, ein Satz Winterreifen, Handy usw.

Du hast vielleicht gerade eine kleine Durststrecke und brauchst aber unbedingt diese Anschaffung. Frage aufrichtig in der Familie, sei ehrlich! Du musst nicht erst einen teuren Kredit abschließen, sondern zahlst Monat für Monat ab.

Natürlich sollte dieser Kredit aus der Familie zinsfrei sein 🙂 .




Werbung

Nebenjob -Du hast zu viel Freizeit?

Hier muss ich nicht viel sagen. Du hast in deiner Arbeitswoche noch Luft? Vielleicht bist du auch gar nicht auf einen Nebenjob angewiesen. In dem Fall würde ich mir erst recht einen Zuverdienst suchen. Alles was du bei dieser Tätigkeit verdienst, kannst du zu 100 % investieren.

Stell dir mal vor du kannst jeden Monat 300-450 € auf die Seite legen. Du kannst dir endlich einen langersehnten Traum erfüllen oder einfach nur erfolgreich sparen. Welche Tätigkeit du suchst hängt von dir ab.

Bücher kauft man gebraucht – Spartipps 

Wenn du gerne liest, weist du wie teuer Bücher sind. Gerade in meiner Ausbildungsphase musste ich am Anfang sehr viel Geld dafür ausgeben.

Doch nach kürzester Zeit nutzte ich das kostenlose Angebot unserer Schulbibliothek.

Leider gab es nicht immer das passende Buch, vor allem in der Fachliteratur suchte ich oft vergebens. Eine Alternative ist das Internet. Jede Menge Anbieter warten auf dich, bei denen du gebrauchte Bücher kaufen kannst.

Die Bücher sind in einem einwandfreien Zustand und kosten nur die Hälfte im Vergleich zur Neuanschaffung.

rebuy – eine erfolgreiche Alternative? Meine Wahl für gebrauchte Bücher. Ich bin mit dem Angebot voll zufrieden.


Sparst du erfolgreich? Was sind deine Spartipps 2016 und Erfahrungen, ich bin auf deinen Kommentar gespannt.

Du willst keinen Beitrag verpassen? Melde dich für meinen Newsletter an*

( *=Affiliate Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Werbung

6 Kommentare zu "Die Spartipps 2016 – vom Anfänger zum Sparfuchs"

  1. Ganz tolle Tipps. Vielleicht hilft das ja einige weiter, denn vielen ist garnicht klar, was sie tatsächlich für Ausgaben haben.

  2. Hi Christoph,

    ich liebe Spartipps und besonders der Versicherungs- und laufende Kostenvergleich war bei mir sehr effizient und hat eine Menge gebracht. Da wir in unserem großen Haus viel Gas verbrauchen konnten wir nur durch den Wechsel über 600 Euro sparen um Jahr – bei gleichen Verbrauch.

    Ich finde die Spartipps wo man nicht merkt, dass man spart am besten. Also gleich zum Monatsanfang Geld wegbuchen lassen. Oder den Hosengeld tipp:

    http://selbst-schuld.com/hosengeld/

    Hiermit habe ich in 2 Jahren über 1000 Euro gespart ohne es wirklich zu merken.

    Vielen Dank für deine Tipps und einen schönen Abend wünscht

    Christian

  3. Ich finde es sehr effizient einmal am Tag den Kontostand zu checken. Dies ist wichtig um die Kontrolle zu haben. Ich mache auch immer eine Vorplanung, das heißt ich lege bereits zum Ende eines Monats fest, wie viel Geld ich ganz sicher habe und wie viel ich ausgeben darf in meinem Ermessen. Generell bin ich knauserig mit vielen Sachen, habe einen alten Fernseher und keine guten Möbel, einfach, weil ich es nicht vermisse. Im Prinzip braucht man recht wenig. Wo ich keine Abstriche mache sind Versicherungen, die sind mir wichtig und dieses Geld bezahle ich gerne. Generell ist es gut, zwei Einkommen zu haben. Es lohnt sich, einige Jahre Arbeit hineinzustecken, denn zwei Einkommen lassen einen sparen. Ich denke letztendlich ist Geld eine Sache von Wohlgefühl. Lieber eine spartanisch eingerichtete Wohnung als kein Geld mehr haben, damit fühle ich wohler. Es sieht halt schnell blöd aus, wenn sich die erste Ziffer vorm Haben sich nicht nach oben verändert, hier geht es auch ums Visuelle finde ich. Generell hilft es, seine Fixkosten aus dem FF zu kennen. Ich könnte mitten im Schlaf geweckt werden und könnte die Bereiche der Fixkosten in Euro nennen. Wenn dieser Betrag klar ist kann man immer sofort rechnen, was bleibt übrig und was nicht.

  4. Viele der Spartipps sind leicht usetzbar und wertvoll. Ich persoenlich habe meine Versicherungen so gar bis auf die Haftpflicht aufgelöst und auch im Alltag laesst sich noch gehörig einsparen. Ich kann nur jedem ans Herz legen, nicht nur Geld sondern auch Ressourcen einzusparen. Anachaffungen sollten also immer aus zwei Perspektiven betrachtet werden, dem Sinn und Nutzen. Nie ist ein Anfang besser als zim Jahresbeginn.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*